Darlehensformen und Finanzierungsvarianten

Lassen Sie sich von den vielen Finanzierungsvarianten und wohlklingenden Namen wie beispielsweise “Sorgloshypothek” nicht irritieren. Trotz der scheinbaren Produktvielfalt lassen sich alle Finanzierungsvarianten und Finanzierungsmodelle grundsätzlich in 3 Hauptgruppen unterteilen:

  • Darlehen mit laufender Tilgung (z.B. Annuitätendarlehen)
  • tilgungsfreie Darlehen, die z.B. am Ende der Gesamtlaufzeit in einer Summe getilgt werden (z.B. über Bausparverträge oder Lebensversicherungen)
  • Kombinationen aus tilgungsfreien Darlehen und Darlehen mit Tilgung (z.B. die gängigen Bausparmodelle)

Alle angebotenen Finanzierungsmodelle lassen sich in eine dieser 3 Gruppen einordnen. Abgesehen von der Art der Tilgung unterscheiden sich alle Darlehensvarianten ansonsten nur in der Art und Dauer der Sollzinsbindung (Zinsfestschreibung).

Annuitätendarlehen: der Klassiker bei den Immobiliendarlehen

Annuitätendarlehen sind die am häufigsten gewählte Darlehensvariante bei der Baufinanzierung. Dabei handelt es sich um meist mittel- bis langfristiges Bankdarlehen mit gleichbleibenden Zins- und Tilgungsraten (Annuität). Im Gegensatz zu einigen anderen Darlehensvarianten sind Annuitätendarlehen einfach und überschaubar (wenn man das Grundprinzip verstanden hat).

Weiterlesen

Volltilgerdarlehen: Zinssicherheit bis zum Ende

Als Volltilgerdarlehen bezeichnet man Annuitätendarlehen, die in der gewählten Sollzinsbindung vollständig zurückgezahlt werden. Der Tilgungssatz des Darlehens wird also auf die gewünschte Gesamtlaufzeit angepasst. Für diese schnelle Tilgung geben einige Banken einen Zinsrabatt. Und Sie sichern sich so die Zinsen über die gesamte Darlehenslaufzeit.

Weiterlesen

Konstantdarlehen: hohe Zinssicherheit gerade bei hohen Beleihungen!

Konstantdarlehen sind eine besondere Form der Bausparvorfinanzierung. Hierbei werden Darlehensbetrag, Bausparsumme und monatliche Zahlungen so aufeinander abgestimmt, dass der Darlehensnehmer über die gesamte Laufzeit eine gleichbleibende Darlehensrate zahlt. Meistens werden unterschiedliche und „krumme“ Gesamtlaufzeiten angeboten, z.B. 14, 22 oder 28 Jahre. Aber was taugen Konstantdarlehen und für wen sind sie geeignet?

Weiterlesen

Schneller tilgen zahlt sich aus

Wer sich bei der Tilgung seiner Darlehen beeilt, kann unter Umständen von niedrigeren Zinsen profitieren. Einige Banken belohnen Schnelltilger mit günstigeren Konditionen.

Weiterlesen

Cap-Darlehen: variable Darlehen mit Airbag

Diese Darlehensvariante zeichnet sich durch besondere Flexibilität aus. Interessant kann ein Cap-Darlehens ein, wenn sehr flexible Tilgungsformen gefragt sind oder Sie mit einem Sinken des allgemeinen Zinsniveaus rechnen.

Weiterlesen

Variable Darlehen bieten flexible Tilgungsmöglichkeiten

Wenn Sie auf der Suche nach einer Darlehensvariante sind, die Ihnen größt mögliche Flexibilität bei der Tilgung bietet, sind variable Darlehen ggf. die erste Wahl. Deratige Darlehen werden von vielen Banken derzeit nur ungern angeboten, aber es gibt diverse Angebote.

Weiterlesen

Immobilienfinanzierungen ohne Bonitätsunterlagen

Hinweis: seit der Einführung der sog. Wohnimmobilienkreditrichtlinie zum 21.März 2016 gibt es Immobilienfinanzierungen ganz ohne Einkommensnachweise nicht mehr. Grund ist, dass diese Richtlinie den Banken unter anderem vorschreibt, die wirtschaftliche Situation eines Darlehensnehmers sehr genau zu prüfen. Bei den hier genannten niedrigen Beleihungen ist allerdings eine vereinfachte Prüfung (beispielsweise allein auf der Basis des letzten Steuerbescheides) möglich.

Weiterlesen

Baufinanzierungen trotz negativer Schufa-Einträge?

Wer trotz eines negativen Schufa-Eintrags eine Immobilie finanzieren möchte, steht bei fast allen Banken vor verschlossenen Türen. Das gilt auch, wenn es sich bei diesen Einträgen um sog. Bagatellbeträge handelt und die Forderungen längst erledigt sind. Die Banken interessieren sich auch nicht dafür, wie jemand zu einem Negativeintrag gekommen ist, denn das geht manchmal schneller als man es für möglich hält. Eine unbezahlte Handyrechnung, eine nach einem Umzug nicht angekommene Rechnung und schon wird man mit einem Schufa-Eintrag gebrandmarkt.

Weiterlesen