Volltilgerdarlehen: Zinssicherheit bis zum Ende

Als Volltilgerdarlehen bezeichnet man Annuitätendarlehen, die in der gewählten Sollzinsbindung vollständig zurückgezahlt werden. Der Tilgungssatz des Darlehens wird also auf die gewünschte Gesamtlaufzeit angepasst. Für diese schnelle Tilgung geben einige Banken einen Zinsrabatt. Und Sie sichern sich so die Zinsen über die gesamte Darlehenslaufzeit.

Welche Zinsbindungen gibt es bei Volltilgerdarlehen?

Volltilgerdarlehen sind in der Regel mit einer Zinsbindung ab 10 Jahren möglich. Am gebräuchlichsten sind Zinsbindungen und Gesamtlaufzeiten von 15 bis 25 Jahren.

Wie werden Volltilgerdarlehen getilgt?

Die Tilgung erfolgt annuitätisch. Die Tilgungsrate wird am Anfang so berechnet, dass am Ende der Zinsbindung keine Restschuld mehr übrig ist. Die Dauer der Sollzinsbindung entspricht dabei der Gesamtlaufzeit des Darlehens.

Der genaue Tilgungssatz und damit die Rate (Annuität) kann erst berechnet werden sobald das Darlehen ausgezahlt wurde, denn erst dann steht die genaue Restlaufzeit fest.

Welche Sondertilgungsmöglichkeiten gibt es?

Die Banken, die bei einem Voltilgerdarlehen einen Zinsrabatt einräumen, schließen zusätzliche Sondertilgungen meist aus. Das hängt damit zusammen, wie sich die jeweilige Bank selbst refinanzieren muss und Sondertilgungsmöglichkeiten die Kalkulation der Banken “stören”. Aber: das Sonderkündigungsecht nach BGB bleibt davon unberührt!

Welches sind die Vorteile eines Volltilgerdarlehens?

Einige Banken räumen für ein Volltilgerdarlehen Zinsrabatte ein. Außerdem bietet das Volltilgerdarlehen eine absolute Zinssicherheit. Da Sie nach Ablauf der Zinsbindung keine Restschuld mehr haben, haben Sie keine Zinsänderungsrisiko nach Ablauf der Sollzinsbindung.

Wo sind die Nachteile bei einem Volltilgerdarlehen?

Ein Volltilgerdarlehen ist relativ unflexibel. Eine Reduzierung des Tilgungssatzes während der Zinsbindung ist meistens nicht möglich und Sondertilgungen werden in der Regel ausgeschlossen.

Für wen ist ein Volltilgerdarlehen geeignet?

Das Volltilgerdarlehen ist ideal, wenn Sie eine feste monatliche Rate über die gesamte Darlehenslaufzeit wünsche und das Thema Sondertilgungen für Sie nicht so wichtig ist.

Welche Alternativen gibt es zu Volltilgerdarlehen?

Wer eine konstante Rate bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens wünscht, kann ggf. auch auf ein sog. Konstantdarlehen zurückgreifen. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Darlehen und anzusparendem Bausparvertrag (gerade bei Beleihungen ab ca. 80% des Objektwertes können Konstantdarlehen tatsächlich eine günstige Alternative zu Volltilgerdarlehen sein).

Beratung und Angebot

Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten und helfen Ihnen dabei, die best mögliche Finanzierung und Zinskonditionen zu bekommen. Dazu können Sie uns im ersten Schritt Ihre Finanzierungsanfrage online senden oder mit gleich einem unserer Kooperationspartner vor Ort einen Beratungstermin vereinbaren (kostenlos und unverbindlich).