Neuigkeiten

Tagesaktuelle Infos und Tipps zum Thema Immobilienfinanzierung

Viele zusätzliche Neuigkeiten und aktuelle Meldungen finden Sie auf unserer Facebookseite. Schauen Sie gerne auch dort vorbei und schreiben Ihre Meinung zu den Themen und Berichten dort.

 

So sparen Sie effktiv und mit wenig Aufwand Energiekosten!

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat einen ordentlich Shit-Storm erzeugt als er den den Tipp gegeben hat, künftig doch eher zum Waschlappen zu greifen als täglich zu duschen. Das Problem: er hat damit gar nicht so unrecht. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, Energie in Form vom Gas oder Strom zu sparen. Einige klingen banal, andere sind hinlänglich bekannt (nur beachtet sie kaum jemand). Wir haben hier einfach mal alle Tipps zum Energiesparen gesammelt.

Energiesparen ohne Investitionen shutterstock 2184979979

Weiterlesen

Energieausweis: welche Kosten stecken hinter den Energieeffizienzklassen?

Wer auf den Immobilienportalen nach einer passenden Immobilie schaut, nimmt meist auch die Angabe der sog. Energieeffizienzklasse gem. Energieausweis zur Kenntnis. Die meisten wissen, dass eine schlechte Energieeffizienzklasse schlecht ist, weil "kann teuer werden". Aber wie hoch können die Energiekosten für Strom und Heizung tatsächlich ausfallen? Wir haben ein kleines Excel-Tool entwicklet, mit dem wir für unsere Kunden die vorraussichtlichen Kosten berechnen und zeigen können, wie sich Modernisierungsmaßnahmen auf die monatlichen Nebenkosten auswirken.

Energiekostenrechner

Weiterlesen

Modernisierungsdarlehen bis 80.000 Euro ohne Grundschuldeintrag möglich!

Sie möchten ihre Immobilie modernisieren und brauchen eine Finanzierung ohne grundbuchliche Absicherung? Da haben wir eine gute Nachricht für Sie, denn das ist jetzt bis zu einem Höchstbetrag von 80.000 Euro möglich. Das bedeutet, dass die Bank, die Ihnen das Darlehen gibt, bis zu diesem Betrag auf Sicherheiten wie die Eintragung oder Abtretung einer Grundschuld verzichtet.

Modernisierungdarlehen ohne Grundschuldeintrag shutterstock 1287589606

Weiterlesen

Huckepack-Marketing: weitere Partner im Finanz- und Immobilienbereich gesucht!

Fast alle Baufinanzierungsberater/-vermittler arbeiten mit dem einen oder anderen Immobilien- oder Versicherungsmakler zusammen. Dabei spielen sich die beteiligten Unternehmen oder Personen gegenseitig die Bälle zu und empfehlen ihre Kunden an den jeweils anderen. Das läuft in der Regel unter dem Namen "Zusammenarbeit" oder "Kooperation" und ist meist eher sporadisch. Wenn man dieses Geschäftsmodell allerdings systematisch aufbaut, wird das daraus schnell effektives "Huckepack-Marketing".

Huckepack Marketing shutterstock 580251190

Weiterlesen

KfW: BEG-Förderung wird stark eingeschränkt!

Um aufgrund der wirtschaftlichen Lage - was auch immer das bedeuten soll- Vorzieheffekte zu vermeiden und die Förderangebote weiterhin aufrecht zu erhalten, hat die KfW umfangreiche Anpassungen der BEG-Förderprogramme (Programme 261 & 262) mit Wirkung zum Donnerstag (28.07.2022) veröffentlicht.

Weiterlesen

Wir machen Wohneigentum bezahlbar!

Die in den letzten Monaten stark gestiegenen Zinsen haben dafür gesorgt, dass viele ihre Pläne in Richtung eigenes Haus oder der eigene Wohnung erst einmal ad acta gelegt haben. Dabei besteht oft eigentlich gar kein Grund für totale Resignation. Mit dem passenden Finanzierungskonzept ist Wohneigentum immer noch bezahlbar. Wer trotzdem abwarten will oder muss, kann die Zeit nutzen und für sich arbeiten lassen!

(Update 20.07.2022)

Wir machen Wohneigentum bezahlbar shutterstock 431846140

Weiterlesen

Neu: Partnerbüro in Dornstetten

05.07.2022 Dass Baufi-nord auch im Süden zu finden ist, dürfte mittlerweile bekannt sein. Das zeigt sich auch an unserem - wie man in Fußballerkreisen sagen würde- Neuzugang. Unser neuester Kooperationspartner Max Schlei ist in Baden-Württemberg zu Hause, genauer in Dornstetten (Kreis Freudenberg). Für die, die sich in der Ecke nicht so gut auskennen: das ist im nördlichen Schwarzwald.

Baufinanzierungsberatung Dornstetten shutterstock 1991120006

Weiterlesen

Sachsen erhöht die Grunderwerbsteuer

25.06.2022 Bislang war Sachsen ein Hort der Glückseeligkeit, zumindest  wennn es um die Grunderwerbsteuer ging. Neben Bayern war bzw. ist Sachsen (noch) das Bundesland mit dem "historischen" Grunderwerbsteiersatz von 3,50%. Aber das wird sich ändern.

Erhöhung Grunderwerbsteuer Sachsen 2023

Weiterlesen

Was bedeutet ein Gaslieferstopp für Immobilienbesitzer

17.06.2022 Russland hat die Gaslieferungen für Nordstream 1 deutlich gedrosselt. Grund hierfür soll ein defektes Bauteil eines sog. Verdichters sein. Ob dem tatsächlich so ist oder dieser technische Defekt nur vorgeschoben ist, bleibt Spekulation. Fakt ist, dass inzwischen auch ein vollständiger Lieferstopp russischen Gases über Nordstream 1 denkbar ist. Welche Folgen hätten so ein Lieferstopp für Immobilienbesitzer in Deutschland, insbesondere auch für Vermieter? Dem gehen wir in diesem Beitrag auf den Grund.

Weiterlesen

ForwardPlus für Finanzierungsprofis

Im Rahmen unseres Kooperationsmodells bieten wir eine Zusammenarbeit mit freien Baufinanzierungsvermittlern auch im Bereich ForwardPlus an. Hiermit können Sie Neu- und Bestandskunden ein optimales Konzept zur Zinssicherung bieten, das da anfängt, wo klassische Forwarddarlehen nicht möglich sind.

Kleiner Hinweis: die folgenden Informationen sind keine "Verbraucherinfos", sondern für professionelle Baufinanzierungsberater(innen) gedacht!

ForwardPlus Vertriebspartner 2

Weiterlesen

Unvollständige Objektunterlagen lassen Finanzierung und Kauf platzen!

12.05.2022 Angesichts der stark steigenden Zinsen reservieren Banken die Zinssätze nur noch für kurze Zeit. Kommt es zu Rückfragen oder Unterlagennachforderungen, kann das dazu führen, dass die Banken sich nicht mehr an die ursprünglichen Zinssätze gebunden fühlen. Da wird dann der Zinssatz angesetzt, an dem die letzten Unterlagen nachgereicht wurden oder sogar der Tag, an dem die Bank den Darlehensantrag final bearbeiten kann. Schon eine geringe Zinserhöhung kann dann dazu führen, dass Kaufinteressenten abspringen, weil die Darlehensraten nicht mehr bezahlbar sind.

Brauchen Banken nicht 20220513 084346

Weiterlesen

Jetzt noch Zinsen sichern: Sonderkündigungsrecht bei Immobilienfinanzierungen

27.04.2022 Wer in der Zeit vor 2012 einen Darlehensvertrag mit mehr als 10 Jahren Zinsfestschreibung abgeschlossen hat, sollte aktuell darüber nachdenken, den Vertrag zu kündigen und sich - bevor die Zinsen noch weiter steigen- die Anschlussfinanzierung zu sichern. Dank des sog. "Sonderkündigungsrechtes gem. BGB" ist das eine Möglichkeit, jetzt "den Sack zuzumachen".

Weiterlesen

Immobilienfinanzierungen mit niedriger Tilgungsrate?!

25.04.2022 Bis vor Kurzem haben Banken, Sparkasse usw. meist noch eine "anfängliche Tilgung" von mindestens 2% jährlich verlangt. Angesichts der niedrigen Zinsen wollte man so Darlehenslaufzeiten von mehr als 40 Jahren vermeiden. Durch die zuletzt stark gestiegenen Zinsen sind aber immer mehr Banken bereit, den Mindesttilgungssatz auf 1% zu reduzieren. Das schafft natürlich Luft bei der monatlichen Darlehensrate, aber es das auch sinnvoll?

Baufinanzierung niedrige Tilgung shutterstock 1148992457

Weiterlesen

KfW-Neubauförderung schon wieder am Ende

Es dauerte nur wenige Stundne, dann meldete die KfW "Land unter" und verkündete den erneuten Förderstopp für energetisches Bauen. Der Fördertopf in Höhe von 1 Mrd Euro aus dem der so. Tilgungszuschuss gezahlt wird, ist bereits erschöpft.

Weiterlesen

Immobilienfinanzierung: echte Beratung wird immer wichtiger!

24.04.2022 Die Zinsen für Immobilienfinanzierungen sind in den vergangenen Wochen verhältnismäßig stark gestiegen. Das ist auch für alle Baufinanzierungsberater(innen) eine Herausforderung, denn inzwischen ist das klassische Annuitätendarlehen mit möglichst langer Zinsbindung und niedrigstem Zins nicht unbedingt die optimale Finanzierungsform. Inzwischen sind Alternativen gefragt, die einen deutlich erhöhten Beratungsbedarf zur Folge haben.

Baufinanzierungberatung immer wichtiger shutterstock 431846140

Weiterlesen

Keine BEG-Förderung bei Auslandswohnsitz?

10.04.2022 Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert über die sog. BEG-Förderung die Modernisierung von Gebäuden. Ab dem 20.April 2022  werden auch wieder Neubau und Kauf entsprechender Gebäude gefördert. Wer allerdings seinen aktuellen Wohnitz außerhalb Deutschlands hat, geht hier häufig leer aus.

Weiterlesen

NRW fördert selbstgenutztes Wohneigentum mit einmaligem Zuschuss

31.03.2022 Das Land Nordrhein-Westfalen hat eine neue Förderung für selbstgenutztes Wohneigentum in NRW beschlossen. Dabei erhalten Erwerber bzw. Bauherren von selbstgenutzen Wohnimmobilien einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 2% auf die ersten 500.000 Euro des Kaufpreis. In der Summe ergibt das einen Zuschuss in Höhe von max. 10.000 Euro je Bau- bzw. Kaufvorhaben.

NRW Zuschuss selbstgenutztes Wohneigentum shutterstock 234014020

Bild: Shutterstock

Weiterlesen

KfW erhöht die Zinsen

30.03.2022 Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erhöht ab dem 31.03.2022 erneut die Zinsen für die wohnwirtschaftlichen Kreditprogramme um bis zu 0,18%. Damit wären wir dann bei Zinserhöhung Nr. 3 allein im März diesen Jahres. Der Zinssatz für das beliebte KfW-Wohneigentumsprogramm hat sich damit innerhalb eines guten Monats knapp verdoppelt.

Weiterlesen

Die KfW erhöht wieder einmal die Zinsen

23.03.2022 Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erhöht innerhalb weniger Tage per morgen wieder einmal die Zinsen in den sog. wohnwirtschaftlichen Förderprogrammen. Wir haben inzwischen aufgehört mitzuzählen, die wievielte Zinserhöhung das dieses Jahr ist.

Weiterlesen

KfW erhöht erneut die Zinsen

15.03.2022 Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erhöht per heute die Zinsen der wohnwirtschaftlichen Kreditprogramme. Betroffen sind das Wohneigentumsprogramm (Nr. 124), das Programm Altersgerecht Umbauen (Nr. 159), BEG Wohngebäude Effizienzhaus (Nr. 261) und BEG Wohngebäude Einzelmaßnahmen (Nr. 262).

Weiterlesen

Hilfe für die Menschen in der Ukraine

15.03.2022 Die Kolleginnen und Kollegen innerhalb unseres Partnernetzwerkes haben gestern beschlossen, die Menschen in der Ukraine zumindest finanziell zu unterstützen. Dazu haben wir die Initiative "50 plus 50" ins Leben gerufen. Mit dieser Spendenaktion wollen wir in den kommenden Wochen oder gar Monaten unseren kleinen Betrag zur Hilfe für die Ukraine leisten.

Ukraine Hilfe

Weiterlesen

Welche Folgen hat der Krieg in der Ukraine für Immobilienbesitzer in Deutschland?

28.02.2022 Der Krieg in der Ukraine ist ein menschliches Drama und eine Tragödie sondersgleichen. Anders als beispielsweise der Bürgerkrieg in Jugoslawien in den 90ern oder andere "bewaffnete Konflikte" weltweit, werden wir in Deutschland sehr unmittelbar von dessen Folgen betroffen. Das wird viele Bereiche und viele Menschen auf unterschiedlichste Weise treffen und laufende Prozesse (siehe Energiekosten) beschleunigen. Im Folgenden versuche ich, einen Ausblick zu geben, was auf Immobilieneigentümer in Deutschland zukommen könnte.

(Zuletzt aktualisiert am 26.03.2022)

Krieg in der Ukraine shutterstock 2125942841

Weiterlesen

KfW mit Rolle rückwärts: Zinsen sinken

22.02.2022 Rolle rückwärts bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Nach mehreren kleineren Zinserhöhungen alleim im Februar senkt die KfW per heute die Zinsen für zwei "wohnwirtschatfliche Kreditprogramme". Betroffen sind das sog. Wohneigentumsprogramm (Nr. 124) sowie das Programm "Altergerechte Umbauten" (Nr. 159). Zudem gibt es auch wieder Zinssätze für die BEG-Darlehen.

Weiterlesen

BEG-Förderung wird mit Einschränkungen fortgesetzt!

17.02.2022 Die in den letzten Wochen heiß diskutierte BEG-Förderung für energieeffiziente Gebäude wird ab der kommenden Woche wieder aufgenommen bzw. fortgesetzt. Hierfür stellt der Bund jetzt 9,5 Mrd Euro zur Verfügung. Damit kann die KfW die bislang unbearbeiteten Anträge abarbeiten. Zudem soll die Förderung von Sanierungsmaßnahmen fortgesetzt werden.

BEG Foerderung wird wieder aufgenommen

Weiterlesen

KfW-Zinserhöhung die 5. in diesem Monat!

Die KfW macht derzeit jede Veränderung am Kapitalmarkt mit und erhöht die Zinssätze für die sog. wohnwirtschaftlichen Förderprogramme im Abstand weniger Tage. Mit Wirkung ab morgen ist die 5. Zinserhöhung allein in diesem Monat fällig.

Weiterlesen

KfW erhöht schon wieder die Zinsen!

14.02.2022 Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erhöht per Dienstag, den 15.01.2022, zum 4. Mal innerhalb von 12 Tagen die Zinsen für zwei wohnwirtschaftliche Förderdarlehen um wenige "Pünktchen". Betroffen sind wieder das KfW-Wohneigentumsprogramm (Nr. 124) sowie das Programm "Altersgerecht Umbauen" (Nr. 159).

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...