Neuigkeiten

Tagesaktuelle Infos und Tipps zum Thema Immobilienfinanzierung

Viele zusätzliche Neuigkeiten und aktuelle Meldungen finden Sie auf unserer Facebookseite. Schauen Sie gerne auch dort vorbei und schreiben Ihre Meinung zu den Themen und Berichten dort.

 

KfW senkt Zinsen für das Wohneigentumsprogramm

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) senkt per heute (01.09.2017) die Zinssätze für das KfW-Wohneigentumsprogramm (Nr. 124 und 134). Der Sollzinssatz für die 10jährige Sollzinsbindung sinkt dabei um sagenhafte 0,05%.

Hausbesitzer: Instandhaltungsrücklage nicht vergessen!

Was für Besitzer einer Eigentumswohnung völlig normal ist, wird von vielen Eigenheimbesitzern vergessen: Rücklagen für die Instandhaltung zu bilden! Aber ohne Rücklagen wird es schwierig, die Immobilie bei Bedarf zu modernisieren. Wir zeigen Ihnen Ihnen, wie Sie einfach und effektiv Rücklagen bilden können.

Weiterlesen

IW-Studie: Kommunen sollten weniger Bauland ausweisen!?

Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) stellt in einer Studie fest, dass vielerorts in Deutschland am tatsächlichen Bedarf vorbei gebaut wird und fordert u.a., dass in ländlichen Gemeinden kein neues Bauland ausgwiesen wird, In dieser Studie wird vor allem von drohenden Leerständen auf dem Land geschrieben. Vielerorts sei der Bedarf übererfüllt und Neubauten seien wenig sinnvoll. Aber stimmt das in dieser Form?

Weiterlesen

CDU-FDP-Koaltion in NRW will Freibeträge bei der Grunderwerbsteuer

Die neue Regierungskoalition in Nordrhein-Westfalen (und dort besonders die FDP) plant eine Gesetzesinitiative zur Einführung eines Freibetrages bei der Grunderwerbsteuer. Geplant ist, einen Freibetrag für selbstgenutztes Wohneigentum einzuführen. Dieser Freibetrag soll bei 500.000 Euro liegen. Wer weniger für sein Eigenheim zahlen muss, belibt von der Grunderwerbsteuer verschont.

Weiterlesen

Bundesrat entscheidet über Ferienhausnutzung

Der Bundesrat wird am 31.03.2017 darüber entscheiden, ob die Vermietung von Ferienwohnungen bzw. Ferienhäusern zukünftig als "nicht störendes Gewerbe" eingestuft wird. Mit dieser Einstufung wäre es möglich, auch Immobilien in allgemeinen Wohngebieten als Feriendomizil zu vermieten. Das ist bislang nicht möglich und wer eine Immobilie in einem allgemeinen Wohngebiet als Ferienwohnung vermietet, muss bislang damit rechnen, dass diese Vermietung von der Stadt bzw. Gemeinde untersagt wird. Städte und Gemeinden könnten dann künftig nur noch in reinen Wohngebieten eine Ferienhausnutzung untersagen (ja, da gibt es feine Unterschiede!).

KfW erhöht Zinsen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat per heute die Zinssätze für verschiedene wohnwirtschaftliche Programme leicht (ca. 0,10%) erhöht. Die aktuellen Zinskonditionen finden Sie auf der Zinskonditionen KfW.

Bauherren bekommen jetzt mehr Rechte

Am 09.03.2017 hat der Bundestag eine Reform des Bauvertragsrechtes verabschiedet, dass insbesondere privaten Bauherren mehr Rechte zuspricht und diese vor bösen Überrraschungen beim Hausbau schützen soll.

Weiterlesen