Hintergrundwissen Immobilienfinanzierung

Wollen Sie beispielsweise wissen, was eine Haushaltsrechnung ist und welche Lebenshaltungskosten Banken ansetzen? Oder möchten Sie wissen, warum Banken den Wert einer Immobilien niedriger als den Kaufpreis ansetzen? Antworten auf diese Fragen und viele weitere Hintergrundinformationen finden Sie in diesem Teil unserer Internetseite.

Objektunterlagen: das wollen Banken sehen

Grundlage jeder Immobilienfinanzierung sind die Bonität der Darlehensnehmer und die zu beleihende Immobilie. Um den Wert der Immobilie ermitteln zu können, benötigen Banken zahlreiche Unterlagen zu dem Beleihungsobjekt. Leider sind diese Unterlagen häufig unvollständig oder entsprechen nicht der Form, die Banken verlangen. Das kann die Finanzierung deutlich erschweren oder im schlimmsten Fall sogar unmöglich machen. Wir zeigen Ihnen im folgenden, welche Unterlagen Banken verlangen und wo bzw. wie man sie ggf. beschaffen kann.

Weiterlesen

Getrennt Lebende: nur mit Scheidungsfolgevereinbarung

Sie sind noch verheiratet, leben getrennt und möchten eine Immobilie finanzieren? Dann wird es kompliziert! Alle (?) Banken werden darauf bestehen, dass Sie im Rahmen der Beantragung einer Immobilienfinanzierung eine sog. Scheidungsfolgevereinbarung vorlegen (auch Trennnungsvereinbarung genannt) vorlegen können.

Weiterlesen

Wir vergleichen 500 Banken für Sie??!!

Einige Baufinanzierungsvermittler werben gerne mit markigen Sprüchen. Schon fast ein Klassiker ist "Wir vergleichen 500 Banken für sie!". Das klingt nach einer riesigen Auswahl von möglichen Darlehensgebern und nach den günstigsten Zinssätzen bzw. Konditionen am Markt. Aber was ist dran an solchen Werbeaussagen?

Weiterlesen

Nebenkosten und Bewirtschaftungskosten

Im Rahmen der sog. Haushaltsrechnung setzen Banken und Sparkassen auch die voraussichtlichen Nebenkosten für die zu finanzierende Immobilie an. Dabei wird mit Pauschalbeträgen gerechnet, die sich an der Größe der vorhandenen Wohnfläche der Immobilie orientieren. Damit sollen die Kosten für Strom, Wasser, Abwasser, Grundsteuern, Gebäudeversicherungen usw. abgedeckt werden.

Weiterlesen

Wie berechnen Banken die Lebenshaltungskosten?

Im Rahmen der Kreditentscheidung macht jede Bank/Sparkasse eine sog. Haushaltsrechnung. Dabei werden den Einnahmen alle festen Ausgaben sowie die Lebenshaltungskosten gegenübergestellt. Die Haushaltsrechnung muß positiv sein, sonst wird es nichts mit der Immobilienfinanzierung. Aber wie berechnen Banken und Sparkassen diese Lebenshaltungskosten?

Weiterlesen

Immobilienaufstellung

Wer neben der zu finanzierenden Immobilie über weiteres Immobilienvermögen verfügt, muss dem Darlehensgeber die wesentlichen Daten hierzu liefern. Das erfolgt über die sog. Immobilienaufstellung. Diese Aufstellung gehört zu den sog. Bonitätsunterlagen.

Weiterlesen