Hintergrundwissen Immobilienfinanzierung

Wollen Sie beispielsweise wissen, was eine Haushaltsrechnung ist und welche Lebenshaltungskosten Banken ansetzen? Oder möchten Sie wissen, warum Banken den Wert einer Immobilien niedriger als den Kaufpreis ansetzen? Antworten auf diese Fragen und viele weitere Hintergrundinformationen finden Sie in diesem Teil unserer Internetseite.

Nebenkosten und Bewirtschaftungskosten

Im Rahmen der sog. Haushaltsrechnung setzen Banken und Sparkassen auch die voraussichtlichen Nebenkosten für die zu finanzierende Immobilie an. Dabei wird mit Pauschalbeträgen gerechnet, die sich an der Größe der vorhandenen Wohnfläche der Immobilie orientieren. Damit sollen die Kosten für Strom, Wasser, Abwasser, Grundsteuern, Gebäudeversicherungen usw. abgedeckt werden.

Weiterlesen

Wie berechnen Banken die Lebenshaltungskosten?

Im Rahmen der Kreditentscheidung macht jede Bank/Sparkasse eine sog. Haushaltsrechnung. Dabei werden den Einnahmen alle festen Ausgaben sowie die Lebenshaltungskosten gegenübergestellt. Die Haushaltsrechnung muß positiv sein, sonst wird es nichts mit der Immobilienfinanzierung. Aber wie berechnen Banken und Sparkassen diese Lebenshaltungskosten?

Weiterlesen

Immobilienaufstellung

Wer neben der zu finanzierenden Immobilie über weiteres Immobilienvermögen verfügt, muss dem Darlehensgeber die wesentlichen Daten hierzu liefern. Das erfolgt über die sog. Immobilienaufstellung. Diese Aufstellung gehört zu den sog. Bonitätsunterlagen.

Weiterlesen