Immobilienfinanzierung mit Wohnort Schweden

Wir finanzieren Ihre Immobilie in Deutschland auch. wenn Sie in Schweden leben bzw. arbeiten und/oder Ihr Einkommen in Schwedischen Kronen (SEK) erzielen. Das funktioniert allerdings nur unter ganz bestimmten Bedingungen (aktualisiert 02.06.2021).

Baufinanzierung Wohnsitz Schweden

Bildnachweis (Originalfoto): Shuterstock/S-F

Wenn Sie dauerhaft in Schweden leben oder arbeiten, wird es mit der Finanzierung einer Immobilie in Deutschland reichlich kompliziert. Schwedische Banken finanzieren grundsätzlich keine Immobilien in Deutschland (ausgenommen ggf. größere Bestände?) und die deutschen Banken blocken mit Hinweis auf das sog. Wandlungsrecht. Dieses Wandlungsrecht betrifft alle, die in einem EU-Land leben, das nicht den Euro als Landeswährung hat.

Problem: Wohnsitz Schweden und das Wandlungsrecht

Das Wandlungsrecht wurde im März 2016 wurde im Rahmen der sog. „EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie“ (WKR) eingeführt. Demnach könnten Sie als Darlehensnehmer von einer Bank verlangen, dass diese die Währung Ihres Darlehens von Euro in Kronen umstellt, wenn die Krone gegenüber dem Euro deutlich an Wert verliert (um mehr als 20%). Dabei müsste die Bank die sonstigen Darlehensbedingungen (z.B. den Zinssatz) unverändert lassen. Da das aufgrund der Refinanzierung der Bank eigentlich unmöglich ist und damit auch umfangreiche Informationspflichten verbunden sind, lehnen deutsche Banken eine Finanzierung mit Wandlungsrecht grundsätzlich ab. Als Verbraucher können Sie auf dieses Wandlungsrecht im Übrigen auch nicht vertraglich verzichten.

Alternative Fremdwährungsdarlehen in SEK?

Fremdwährungsdarlehen in Schwedischen Kronen bieten deutsche Banken in der Regel nicht an, denn der Aufwand ist ihnen meist einfach zu groß.

Unsere Lösung

Mit einem dauerhaften Wohnort bzw. Lebensmittelpunkt in Schweden haben wir aktuell keine Möglichkeit, Ihnen eine Finanzierung zu vermitteln. Die Finanzierung wäre nur möglich, wenn Sie auch einen Wohnsitz in Deutschland haben und hier Ihr eigentlicher "gefühlter" Lebensmittelpunkt liegt (unabhängig von irgendwelchen steuerlichen oder sozialversicherungspflichtigen Anforderungen). Wenn beispielsweise Ihre Familie in Deutschland lebt und Sie als sog. Grenzgänger(in) unter der Woche in Schweden arbeiten, aber die Wochenenden in Deutschland verbringen, wäre eine Finanzierung grundsätzlich machbar. Das gilt auch, wenn Sie Ihr Einkommen komplett in Schweden versteuern.

Voraussetzungen

Sie müssen als Angestellte(r) in Schweden tätig sein. Wenn Sie selbständig oder freiberuflich tätig sind, haben wir bei den Banken aktuell keine Chance. Das liegt daran, dass die Banken dann Ihr Einkommen nicht prüfen können (dazu müssten die deutschen Banken sich u.a. im schwedischen Steuerrecht auskennen).

Beachten Sie bitte, dass Sie als Partner(in) in einer Rechtsanwaltskanzlei, Unternehmensberatung oder Arztpraxis als Freiberufler(in) und nicht als Angestellte(r) gelten. In diesem Fall setzen die Banken Ihr Einkommen auf Null!

So kommen Sie zu Ihrem Finanzierungsangebot!

Nehmen Sie einfach Kontakt mit unserem Baufinanzierungsexperten für das Thema Schweden auf und besprechen die Finanzierungsmöglichkeiten und den Ablauf bis zum schriftlichen Finanzierungsangebot (inkl. Zusage der Bank).

Ihr Ansprechpartner: Olaf Varlemann Baufinanzierungsberater

Olaf Varlemann

Telefon: (0 45 34) 29 84 70

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro Steinburg (bei Hamburg)
Fasanenweg 38 a – D-22964 Steinburg

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Unser Newsletter für Steuerausländer, Non-Residents, Expats und Grenzgänger!