Förderung von Wohneigentum in Thüringen 2017

Hier finden Sie die wesentlichen Eckpunkte der Bauförderung in Thüringen.

 Was wird in Thüringen gefördert?

Schaffung und Modernisierung von Wohnraum durch:

  • Neubau und Ersterwerb (innerhalb von 2 Jahren nach Fertigstellung) eines selbstgenutzten Eigenheimes/Eigentumswohnung in den Programmgemeinden des Stadtumbauprogramms-Ost
  • Zweiterwerb eines vorhandenen selbstgenutzen Eigenheims (Bestandserwerb) mit Ausbau oder Erweiterung mit Baukosten von mind. 25.000 EUR
  • Modernisierung von eigengenutzte Wohnraum

Wer wird in Thüringen gefördert?

Bei Neubau und Ersterwerb eines Eigenheimes / einer Eigentumswohnung in den Programmgemeinden des Stadtumbauprogramms-Ost:

  • junge Ehepaare (nicht länger als 10 Jahre verheiratet und keiner hat das 40. Lebensjahr vollendet)
  • Haushalte mit mindestens 1 Kind (auch Schwangerschaftsbescheinigung akzeptiert)
  • Haushalte mit mindestens 1 schwerbebeschädigten Familienmitglied ab 50 %
  • es gelten Einkommensgrenzen und angemessene Wohnflächengrenzen

:

Bei Bestandserwerb sowie Ausbau/Erweiterung:

  • keine Einschränkungen zu den im Haushalt lebenden Personen
  • es gelten Einkommensgrenzen und angemessene Wohnflächengrenzen

Wie wird in Thüringen gefördert?

  • durch zinsgünstige und nachrangig abzusichernde Darlehen
  • durch Zuschuss

Wie hoch wird in Thüringen gefördert?

  • ab 10.000 € bis 50.000 € Darlehen zu Neubau und Ersterwerb, Bestandserwerb mit Ausbau/Erweiterung
  • Modernisierung: ab 5.100 € bis 42.500 € Darlehen zu Modernisierungen, Kleinkläranlagen bis 25.000 €
  • Modernisierung: Zuschuss bis 12.000 € + 1.000 € für das 1. Kind + 2.000 € für das 2. Kind + 3.000 € für jedes weitere Kind zu Modernisierungen ab 50.000 € zu eigengenutzen angemessenen Wohnraum
  • 25 % Zuschuss zu Photovoltaik-/Energiespeicheranlagen, 80 % zu Mieterstromanlagen

Was ist besonders zu beachten?

  • eine gleichzeitige Beantragung des KfW-Wohneigentumsprogramm ist nicht möglich!
  • Fördermittelanträge müssen unbedingt vor “Maßnahmenbeginn” (Unterschrift Kauf- und/oder Bauvertrag) gestellt werden
  • Fördermittel werden bei den Landratsämtern oder Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte beantragt (dabei helfen wir Ihnen gern!)

Beratung

Im Rahmen der Gesamtfinanzierung (“aus einer Hand”) besprechen wir gerne auch die Fördermöglichkeiten mit Ihnen. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit einem unserer >>Kooperationspartner in Thüringen<<