Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) 261

Seit dem 01.07.2021 fördert der Bund energieeffiziente Gebäude mit einem direkten Zuschuss oder über ein KfW-Darlehen inkl. Tilgungszuschuss. Über das Programm 261 werden der Neubau und der Kauf besonders energieeffizienter Gebäude gefördert. Außerdem wird über dieses Programm die Komplettsanierung von Gebäuden gefördert. Einzelmaßnahmen werden über das Programm 262 gefördert.

Die wichtigste Änderung bei der neuen Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) ist, dass Bauherren, Käufer und Immobilieneigentümer ab sofort zwischen zwei Fördervarianten auswählen können:

  • einem reinen Investitionszuschuss
  • einen Darlehen der KfW inkl. Tilgungszuschuss (in gleicher Höhe wie der Investitionszuschuss)

Was wird gefördert?

  • Neubau bzw. Kauf Neubau
  • Vollsanierung von bestehenden Immobilien

Wie hoch wird gefördert?

  • Darlehen max. 120.000 bzw. 150.000 Euro
  • Tilgungs- bzw. Investitionszuschuss von 15% bis 50% (je nach Maßnahme und Energieeffizienzstandard)

Förderung Neubau

KfW 261 Neubau 2

Förderung Komplettsanierung

KfW 261 Sanierung

Förderung Baubegleitung

KfW Förderung Baubegleitung

Beantragung

Die Beantragung des Darlehens oder des Zuschuss ist -gelinde gesagt- etwas kompliziert. Dies liegt auch daran, dass zwingend ein sog. Energie­effizienz-Experte eingeschaltet werden muss. Das ist also alles nichts, was man "mal eben nebenbei" erledigt.

Die genauen Abläufe und weitergehende Hinweise finden Sie direkt auf der Internetseite der KfW unter:

KfW-Förderung für effiziente Gebäude (Kreditvariante)