Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) 262

Seit dem 01.07.2021 fördert der Bund Einzelmaßnahmen zur energieeffizenten Sanierung von Gebäuden mit einem Zuschuss oder über ein KfW-Darlehen inkl. Tilgungszuschuss. Der Neubau oder Kauf von besonders energieeffizienten Gebäuden oder die Vollsanierung werden über das Programm 261 gefördert.

Die wesentlichste Änderung bei der neuen Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) ist, dass Käufer bzw. Immobilieneigentümer frei zwischen zwei möglichen Fördervarianten wählen können:

  • einem reinen Zuschuss
  • einen Darlehen der KfW inkl. Tilgungszuschuss in gleicher Höhe

Was wird gefördert?

  • Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung von Gebäuden

Wie hoch wird gefördert?

  • einmalige Zuschüsse bis max. 27.000 Euro
  • Darlehen der KfW bis max. 60.000 Euro (inkl. Tilgungszuschuss)

Zuschüsse (direkt oder als Tilgungszuschuss)

KfW 262 Einzelmaßnahmen

Beantragung der Fördermittel

Die Darlehensvariante wird bei der Kredtinstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt. Der Zuschuss muss dagegen beim BAFA beantragt werden. Weitere Infos finden Sie unter:

KfW-Förderung energieeffiziente Gebäude

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa)