Brexit: das ändert sich bei Immobilienfinanzierungen in Deutschland

07.01.2020: in wenigen Tagen kommt er Brexit. Großbritannien verlässt die EU. Damit ändert sich auf beim Thema Immobilienfinanzierung einiges. Die gute Nachricht: es wird mit einem Wohnsitz in Großbritannien deutlich einfacher, eine Immobilie in Deutschland zu finanzieren!

Immobilienfinanzierung nach dem Brexit

Mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU entfällt das entscheidende Hemmnis für eine Immmobilienfinanzierung in Deutschland: das sog. Wandlungsrecht. Diese Wandlungsrecht greift - auch einige Banken gerne etwas anderes behaupten- nur bei einem Wohnsitz innerhalb der EU. Sobald Großbritannien die EU verlassen hat, hat sich dieses Thema also erledigt.

Das bedeutet allerdings nicht, dass dann jede Bank in Deutschland Ihre Immobilie in Deutschland finanziert. Die meisten Banken, Sparkassen usw. werden auch weiterhin nicht finanzieren, sofern Sie Ihr Einkommen nicht in Euro beziehen. Die Auswahl wird allerdings größer als bisher. Mehr zum Thema finden Sie unter: Immobilienfinanzierung mit Wohnsitz in Großbritannien.

Ihr Olaf Varlemann

Inhaber von baufi-nord.de