Wie wirkt sich der Coronavirus auf Baufinanzierungen in Deutschland aus?

09.03.2020 (Update 25.03.2020): die Bundesregierung hat gestern umfangreiche Hilfen für Unternehmen beschlossen, die direkt oder indirekt von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Epidemie betroffen sind. Was des einen Leid, ist des anderen Freud, denn seit Ausbruch der Epidemie sinken in Deutschland wieder die Baufinanzierungszinsen. Wer aktuell eine Imobilie finanzieren will, sollte sich deshalb aber nicht zu früh freuen.

Corona Epidemie   Baufinanzierungen Deutschland   shutterstock 1627772395

Seit Ausbruch der Corona-Epidemie "kollabieren" die Börsen und kleinere wie größere Anleger flüchten in "sichere Wertpapiere". Dies sind insbesondere Staatsanleihen. In der Folge sinken die Renditen eben dieser Papiere (zweitweilig bei minus 0,746%) und somit auch die Zinsen für langfristige Anlagen - und damit dann auch die Zinsen für langfristige Immobilienfinanzierungen. Wer jetzt oder demnächst eine Immobilie langfristig finanzieren will, kann aktuell von dem Corona-Virus profitieren. Wie lange dieser Trend anhält, bleibt abzuwarten (Aktuelle Zinsentwicklung).

Diese Freude kann in dem einen oder anderen Fall aber von kurzer Dauer sein. Grund hierfür sind die mittelbaren -wirtschaftlichen- Folgen der Epidemie. Hiervon betroffen sind insbesondere alle, die in einer Branche arbeiten, die unter den Auswirkungen des Coronavirus zu leiden hat. Das gilt sowohl die Unternehmen bzw. Unternehmer(innen) selbst als auch deren Angestellte. Wer aktuell oder demnächst Kurzarbeitergeld bezieht, wird bei den Banken kaum eine Chance auf eine Immobilienfinanzierung haben (auch nicht bei einer Umschuldung laufender Darlehen!).

Zur kostenlosen Online-Anfrage

Wir bekommen derzeit viele Anfragen von Menschen, die sich jetzt die Anschlußfinanzierung ihrer laufenden Darlehen sichern wollen. Das kann man mittels sog. Forwarddarlehen bis zu 60 Monate im Voraus durchaus machen. Einige wollen sich die Anschlußfinanzierung vor allem sichern, weil sie befürchten, dass Banken ihnen in 1 oder 2 Jahren kein Darlehen mehr geben (weil sie beispielsweise Kurzarbeit oder Arbeistlosigkeit befürchten). Die Idee ist gut, aber leider funktioniert sie in der Praxis nicht unbedingt. Grund: bei einem Forwarddarlehen prüfen einige die Banken Ihre Bonität in der Regel zweimal, einmal bei der Bewilligung des Darlehens und dann wieder unmittelbar vor der Auszahlung. Damit der Plan aufgeht, kommt es also auf die Vorgehensweise der jeweiligen Bank an.

Kreditinstitute sind verpflichtet, bei der Vergabe von Krediten sehr genau zu prüfen, ob das Einkommen der Darlehensnehmer nachhaltig ist und reicht, um den Darlehensverpflichtungen auf Dauer nachzukommen. Die aktuelle Situation und Wirtschaftprognosen können dazu führen, dass Banken hier in Zukunft noch genauer hinsehen (auch wenn sich die Lage in den kommenden Wochen wieder beruhigen sollte). Wer in einer aktuellen Krisenbranche sein Geld verdient (beispielsweise im Hotelgewerbe oder in der Gastronomie), könnte sich künftig mit härteren Anforderungen konfrontiert sehen (z.B. höherem Eigenkapitalanteil beim Immobilienkauf oder -neubau). Im schlimmsten Fall werden ganze Branchen - beispielsweise der Messebau oder die Tourismusbranche- bei Kreditinstituten "auf die schwarze Liste" gesetzt. Vor gut 10 Jahren galten übrigens Paketdienste als Krisenbranche, aber das nur so am Rande.

Der Run auf die Staatsanleihen bzw. die Baisse am Aktienmarkt kann außerdem dazu führen, dass die Immobilienpreise in Deutschland weiter steigen. Immobilien gelten hierzulande immer noch als sichere Anlage und angesichts von Minuszinsen bei vergleichbar sicheren Kapitalanlagen könnten noch mehr Anleger in den Immobilienmarkt drängen. Bei Minusrenditen bei Staatsanleihen wären Anleger zudem bereit, noch schlechtere Mietrenditen zu akzeptieren als sie heute in einigen Lagen ohnenhin schon gang und gebe sind. Der eine oder andere Anleger würde dann sicher auch auf Mietendeckel und Co. pfeiffen.

Wir warten mal ab, was die Zukunft uns tatsächlich so bringt. Ich persönlich gehe davon aus, dass einige Banken bei der Kreditvergabe künftig  tatsächlich noch genauer hinschauen werden.

Ihr

Olaf Varlemann (Inhaber von baufi-nord.de)

Das könnte Sie interessieren: